24. Feb. 2017, ab 22:00 Uhr

Energie für Alle mit He.Will

Techno / House

25. Feb. 2017, ab 22:00 Uhr

Wohnzimmermusik

mit Cut Spencer, Chrizz und Roberto.

07. Mrz. 2017, ab 19:30 Uhr

Ambient Night #5 im Theater Paderborn

Das Sputnik gibt sich einmal mehr die Ehre im Theater Paderborn und zwar mit etwas ganz Besonderem, einem Abend zum (Hin-)Hören! 

Adda Schade, Musiker und Chef des Sputnik, dem Satelliten für gute, nicht nur elektronische Musik im Riemeke-Viertel, nimmt euch mit auf eine Reise in bisher nie gehörte Klangwelten. 

Unterstützung bekommt er von Alexander Wilß, Mitglied des Schauspielensembles. Neben seinem Engagement – zuletzt konnten Sie ihn beim „Jedermann“ in der Titelfigur erleben – beschäftigt sich Alexander Wilß seit vielen Jahren mit elektronischer Musik und hat in der vergangenen Spielzeit z.B. bei „Endstation Sehnsucht“ für den passenden Szenensound gesorgt. 

Adda Schade und Alexander Wilß nehmen die Zuhörer mit auf eine akustische Reise durch Klänge und Geräuschewelten begleitet von elektronischen Sounds und Instrumenten. Die Veranstaltung findet im abgedunkelten Raum statt. 

Die beiden Klangreisenden haben dieses Mal den Gitarristen Tim Remmers als Begleitung gewinnen können, der mit live gespielten, improvisierten, geloopten Melodien einen organischen Rahmen für den Abend schafft.

Bitte bringt Isomatten und Kissen mit, auf denen ihr es euch gemütlich machen können. 

Einlass 19.30 Uhr
Beginn 20 Uhr
Eintritt 6,- EUR
Kartenvorverkauf im Theater Paderborn

09. Mrz. 2017, ab 20:00 Uhr

Bernd Begemann

Egal, ob man ihn den “besten Entertainer weit und breit” nennt, ihn als Mitbegründer der Hamburger Schule sieht oder gleich als “Antwort auf alle wichtigen Lebensfragen” bezeichnet – jemanden wie Bernd Begemann gibt es auf deutschen Bühnen ziemlich sicher kein zweites Mal. Seit mehr als zwanzig Jahren tourt er inzwischen unermüdlich durchs Land. Seine Lieder bieten Tipps für praktisch jede Lebenslage. Er rät: “Judith mach deinen Abschluss” oder “Bis du den Richtigen triffst – nimm mich”, er droht „Ich bin gekommen um zu kündigen“, er ist viel mehr als „Zwei mal Zweite Wahl“. Zum Schluss wird alles gut, denn “Wenn wir Glück haben, endet es am Strand”.

Bis ein Begemann-Konzert, jedes einzelne ein Unikat, zu Ende ist, können schon einmal gut und gerne drei Stunden ins Land gehen, denn Begemann hat nicht nur weit über 150 Songs, zu seinen Auftritten gehört auch zwischen oder gleich während der Lieder immer großes Entertainment mit einer gehörigen Portion Humor bzw. Zynismus.

Es empfiehlt sich, frühzeitig eine Karte im Vorverkauf zu erwerben, da der kleine Satellit nur begrenzt Platz bietet.

Der Eintritt für die Veranstaltung beträgt AK 12,- EUR /VVK 10,- EUR.
Kartenvorverkauf im Sputnik.

12. Mrz. 2017, ab 19:30 Uhr

Kosmonautenquiz

Am 12. März um 19.30 Uhr geht das jetzt schon legendäre Kosmonautenquiz nach einer kreativen Pause in die nächste Runde! Als regelmäßige Quizmaster werden abwechselnd die Teams aus Mario und Karsten sowie Gero und Rainer die Fragen vorbereiten. Natürlich gibt es auch in Zukunft die Möglichkeit für alle Teams, auch mal selber als Quizmaster die Fragen zu stellen.

Also lernt die Große Kosmische Enzyklopädie auswendig und beantwortet Fragen aus den schönen Kategorien Unendliche Weiten, Getränke, Musik, Literatur…Wir haben Platz für 10 Teams à 6 Quizzer, also meldet euch besser vorher an!

13. Mrz. 2017, ab 20:00 Uhr

Kosmopoeten – Von Klausurensöhnen und Testattöchern

Nebel liegt über der Universität. Die Gassen der Paderstadt sind wie leer gefegt. Nur in den Räumen der Bibliothek brennt noch Licht. Dort sitzen die Studenten dicht gedrängt und doch allein. Sie hängen über Probeklausuren, verstehen den Dreisatz nicht oder schlafen auf den Tastaturen ihrer Laptops ein, nachdem sie zwei Hausarbeiten in einer Nacht geschrieben haben. Wenn sie abends ihren Lernplatz verlassen, schlurfen sie an den Reihen der anderen Studenten vorbei, die noch diese eine Seite schreiben wollen. Sie sind Klausurensöhne und Testattöchter. Wir erzählen ihre Geschichte.

Als Gäste haben wir dieses mal unter anderem Robin Laufenburg, Sarah Lau und Karsten Strack. Für die Musik sorgt Singer-Songwriter Moe.

Eintritt 3,- EUR
Nur Abendkasse.

15. Mrz. 2017, ab 20:00 Uhr

Text.Rakete mit Sven Hensel (Bochum)

Alle einsteigen, we are ready for Take off! Die Text.Rakete startet und nimmt euch mit in ungeahnte Höhen. Am Steuer sitzt jeden Monat ein anderer Poet oder eine andere Poetin, die mit ihren ersten Soloprogrammen durchstarten wollen. In einer Mischung aus Poesie, Geschichten und Musik präsentieren wir euch Newcomer und alte Hasen der Slamszene mal ganz anders: einen Abend lang, ohne Konkurrenz und zu allem bereit.

Im März zu Gast: Sven Hensel. Der Bochumer (* Juli ’95) ist seit Januar 2014 aktives Mitglied der deutschsprachigen Poetry Slam-Szene. Seitdem trat er bei über 500* Spoken Word-Veranstaltungen in Deutschland, Österreich, der Schweiz und Belgien auf- Tendenz steigend.

Im seinem ersten Jahr als Slam Poet erreichte er das Finale des NRWSlams, 2015 errang er den Titel des U20NRWSlam-Meisters, im selben Jahr stand er im Finale des U20Slam2015 in Regensburg und im Halbfinale des SLAM2015 in Augsburg als einer der Bestplatziertesten von 120 Poet*innen. Weitere Meisterschaftsteilnahmen folgten; So schaffte er es auch 2016 auf den 4. Platz der NRW-Meisterschaften.

Neben dem Tourleben organisiert und moderiert er in Dortmund den Wohnzimmer-Slam und engagiert sich in der Nachwuchsförderung von Bühnenliterat*innen, unter Anderem auch durch Workshops. Im Februar 2017 erschien sein erstes Buch “Aufhause – von Zugvögeln und Fernverkehrern” im Lektora-Verlag.

Im echten Leben studiert Hensel Germanistik.

*Stand Januar 2017
im Internet: www.facebook.com/poetrysven

Eintritt: 6,- EUR/4,- EUR (erm.)
Kartenvorverkauf im Sputnik.

20. Mrz. 2017, ab 20:00 Uhr

Paderborner Literaturtage 2017: Bücherstreit

Fünf Menschen streiten über fünf Bücher.

Argumente und Polemik, pro und contra: Streit ohne Rücksicht ist garantiert, denn stets ergreifen zwei Beteiligte Partei für ein Buch und zwei andere opponieren heftig. Wer gewinnt, entscheidet das Publikum. Zwischen den Auseinandersetzungen schafft Musik von DJ Adda Schade Entspannung.

Eintritt frei.

22. Mrz. 2017, ab 20:00 Uhr

Paderborner Literaturtage 2017: Song Slam #25 – der Singer-/Songwriter-Wettstreit

Zum 25. Mal stellen sich bis zu 10 Singer/Songwriter im Sputnik dem musikalischen Wettstreit. Die Teilnehmer treten in zwei Gruppen gegeneinander an. Das Publikum bestimmt den Gewinner. So einfach.

Eintritt: 6,- EUR/4,- EUR (erm.)
Kartenvorverkauf im Sputnik.

23. Mrz. 2017, ab 20:00 Uhr

Paderborner Literaturtage 2017: Moritz Neumeier – Poetry

Der Mensch hinter der Zigarette.

Moritz Neumeier lebt auf der Bühne.

Als Moderator, Kabarettist, und Stand-Up-Comedian reist er durch die Republik und halb Europa. Der Startpunkt seiner Karriere war der Poetry Slam. Drei Jahre lang bildeten über 400 Slam-Bühnen sein Zuhause, stählten ewige Bahnfahrten für 10- Minuten-Auftritte seinen Willen. Mit seiner Mischung aus ehrlicher Lyrik und bitterstem Humor durchpflügte er den deutschsprachigen Raum auf der Suche nach mehr. Mehr Publikum, mehr Erfahrung, mehr Zeit.

Bis er endlich ankam. Auf der Bühne, die er sich nicht mehr teilen muss. Die ihm gehört und seinem Publikum. Viel anderes braucht er nicht. Ein Mikrophon, 10 Zigaretten und ein paar Menschen, die ihm zuhören. Das hilft. Gegen die Ängste als junger Vater. Gegen die Hilflosigkeit, jeden einzelnen Tag hinter sich bringen zu müssen. Gegen die Unwissenheit, die einen befällt, wenn man sich fragt, was das hier alles eigentlich soll.

Mittlerweile hat er die Gedichte weggeworfen und sich ganz dem Humor verschrieben. Vielleicht ist er ein trauriger Clown, dem die Schminke fehlt. Vielleicht aber auch nicht. Zumindest ist er ehrlich und das ist doch schon mal was.

Moritz Neumeier lebt mit seiner Frau und seinem Sohn in einer norddeutschen Stadt.

Eintritt: AK 9,- EUR / VVK 7,- EUR.
Kartenvorverkauf im Sputnik.

29. Mrz. 2017, ab 20:00 Uhr

Bad Temper Joe & Maik W. Garthe – Doppelkonzert

Bad Temper Joe und Maik W. Garthe auf gemeinsamer Tour!

Bad Temper Joe – dieser Name steht für Blues. Doch man hüte sich den Bielefelder sofort in eine Schublade zu stecken! Man kann sich sicher sein, wenn Bad Temper Joe sich über seiner Lap-Slide Gitarre beugt und den Blues spielt, liefert er einen herzzerreißenden, gefühlvollen und einmaligen Sound, der komplett sein eigen ist. Das ist der richtige, wahre, aber ungewöhnliche Blues. In der heimischen Szene hat sich der mürrische 25jährige mit der rauhen, knarzigen Stimme durch eine Vielzahl an Konzerten schnell einen Namen gemacht und gilt Insider längst nicht mehr nur als Geheimtipp.

Maik W. Garthe, aufgewachsen im ausklingendem 20. Jahrhundert auf einem Bauernhof in der nordhessischen Einöde, schmiedet seine Song im Schmelztiegel von Blues, Rock’n’Roll,Country und Folk und trägt sie mit rauer, rhythmusorientierter Gitarrenarbeit, Bluesharp, Stompbox und sprödem Gesang vor. Inspiriert von den Zerrissenheiten des modernen Lebens handeln seine Songs von Vereinsamung und Beziehungsgeflechten, Rausch und Abstinenz sowie großen Ansprüchen und kleinen Nachlässigkeiten.

Eintritt 8,- EUR / 6,- EUR (erm.)

Vorverkauf im Sputnik.