28. Sep. 2018, ab 20:00 Uhr

Lady Aga – Jazz im Sputnik

Das internationale Trio um die junge Pianistin Agata Ciurkot verbindet in seiner Musik verschiedenste Einflüsse aus unterschiedlichsten Quellen wie modernem Jazz, Romantik, freier Improvisation und Neuer Musik zu einem eigenen, fragilen Klanggebäude. In der Musik wird Authentizität dem Bedienen von Erwartungen und Tiefe der technischen Leistungsschau vorgezogen.

Die drei äußerst umtriebigen MusikerInnen erweitern auch außerhalb des Trios stets ihren musikalischen Horizont und festigen und verfeinern so fortwährend ihre eigene Stimme und ihren Zugang zur Musik. Dadurch bewahrt sich das Trio eine Frische und Unabgestandenheit und überrascht sich immer wieder selbst.

http://aga-music.com/

Eintritt 8,- EUR/6,- EUR (erm.)
Kartenvorverkauf im Sputnik.

29. Sep. 2018, ab 20:00 Uhr

Sputnik sucht den Gin des Lebens – Das große Gin+Tonic-Tasting

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt, darum ist unbedingt eine PERSÖNLICHE ANMELDUNG ERFORDERLICH!
————–

Gin. Das ist der Gentleman unter den Sprituosen. Ein Drink für Eroberer, Königinnen, Geheimagenten und junge Geniesser.

Den richtigen Gin zu finden ist eine Reise. Es gibt viele Sorten, Typen, verschiedenste Gewürze. Und das ist nur der Anfang. Perfekt gelingt unser Freund nur mit dem richtigen Tonic Water. Welchen Gin ihr nicht verpassen dürft, welcher Gin zu welchem Tonic passt und vieles mehr lernt Ihr am 29. September im Sputnik.

Stiftung Warentaste meint: Eine ginerweiternde Erfahrung.

Teilnahmegebühr: 35 Euro, Teilnehmerzahl begrenzt. Persönliche Anmeldung erforderlich.

29. Sep. 2018, ab 22:00 Uhr

Orient Express

Psychedelic, Funk, Soul, Jazz und Disco aus dem Orient und Osteuropa mit Cut Spencer.

04. Okt. 2018, ab 20:00 Uhr

Lesung mit Miriam Spies

Das ist DAF. Deutsch Amerikanische Freundschaft. Die autorisierte Biografie

Die von Robert Görl und Gabi Delgado autorisierte Band-Biografie der Deutsch Amerikanischen Freundschaft: DAS IST DAF!

Sie gelten als eine der innovativsten Bands der neuen deutschen Musik, als Pioniere des Elektropunk und des Techno. Ihre Songtexte waren provokativ und in der Sprache reduziert, ihre Lieder bestanden meist nur aus ungewöhnlichen Synthesizerklängen sowie kühlem Schlagzeugbeat und verweigerten sich allen gängigen Songstrukturen. Robert Görl und Gabi Delgado, ein Duo mit kontroversem Erscheinungsbild, irgendwo zwischen Lederfantasien und Hooligan-Chic – das ist DAF.

Anfang der Achtziger füllten sie mit dem Hit Der Mussolini die Tanzflächen der Republik, und auch Lieder wie Kebab-Träume, Verschwende deine Jugend und Der Räuber und der Prinz sind bedeutende Bestandteile der deutschen Popkultur geworden. Die Alben Alles ist gut und Gold und Liebe machten sie weltweit bekannt. Mit ihrem fast schon dadaistischen und minimalistischen Stil hatten sie zudem großen Einfluss auf die Neue Deutsche Welle.

Für die Band-Biografie DAS IST DAF haben die Autoren eine Vielzahl an Interviews mit Görl und Delgado sowie wichtigen Weggefährten geführt und akribisch alle wissenswerten Fakten rund um die Deutsch Amerikanische Freundschaft zusammengetragen – von den Anfängen als Kultkapelle im Ratinger Hof in Düsseldorf bis zu ihrem Aufstieg zur weltweit bejubelten Elektronikband. Reich bebildert mit zum Teil nie zuvor gesehenem Fotomaterial, wird der Zeitgeist der Do-It-Yourself und New Wave-Bewegung der neuen deutschen Musik authentisch dokumentiert.

Im Oktober haben wir die Autorin Miriam Spies zu Gast im Sputnik.

Miriam Spies, geboren 1982 in Mainz: Studierte Germanistik, Kulturanthropologie und Buchwissenschaft in Mainz und Berlin. Gründete 2007 den gONZoverlag. Veranstaltet seit 2009 Autorenlesungen in Mainz (darunter das »Mainzer Literaturfestival«, die Reihe »Pink Carpet« in der Dorett Bar und gemeinsam mit Moritz Arndt und Tim Rochels die online-Lesungen »Lesezimmer«). Arbeitete gemeinsam mit Rudi Esch an dem 2014 im Suhrkampverlag erschienen Buch »Electri_City. Frühe elektronische Musik aus Düsseldorf«. Schrieb gemeinsam mit Robert Görl, Gabi Delgado und Rudi Esch die Band-Biografie »DAS IST DAF«, die 2017 bei Schwarzkopf und Schwarzkopf erschien. Veröffentlicht unter verschiedenen Pseudonymen Lyrik und Kolumnen in Literaturzeitschriften und Anthologien.

Eintritt 6,- EUR/4,- EUR (erm.)
Kartenvorverkauf im Sputnik.

09. Okt. 2018, ab 20:00 Uhr

Text.Rakete mit Alexander Bach • Unwirkliche Geschichten

Stand-up Melancholie & Geschichten für Dunkle Romantiker

In der Zwielichtzone zwischen Erinnern und Vergessen zerfließen die Grenzen von Vergangenheit, nicht eingetretener Zukunft und Spielarten einer Gegenwart neben der unseren. Tatsächliche und erdachte Ereignisse verschmelzen zu unwirklichen Geschichten. Und niemand erzählt sie besser als Alexander Bach.

In seiner Stimme liegt das warme Knistern von Vinyl und in seinen Texten jene heitere Wehmut mit der wir halbverblasste Instamatic-Fotos betrachten. Wir erinnern uns an Schundhefte und Ferienlager. An Tage am See und an nächtliche Autofahrten. Und an unsere Lieblingsmenschen. Und zunehmend beschleicht uns das Gefühl, dass die Geschichten unsere eigenen sind.

Manchmal sind diese Geschichten unheimlich. Aber immer unheimlich gut.

* * *

Alexander Bach ist der »King of Uncool«, seine Geschichten sind still, nicht schrill, und – in den Worten des Kriminalbiologen Mark Benecke – durchzogen von einer »erwachsenen, tiefen, superheldigen, grossartig wortgesetzten Melancholie«.

www.andersvorgestellt.de

Eintritt 6,- EUR/4,- EUR (erm.)
Kartenvorverkauf im Sputnik.

10. Okt. 2018, ab 20:00 Uhr

Leonard Ottolien – Singer-Songwriter “Alles auf einmal”-Tour Support: Moe + Joschka Brings

„Das Gefühl von querfeldein, bergab und völlig ungebremst…“
…überrollt dich, wenn du Leonard Ottolien mit seiner Band erlebst. Da ist Ehrlichkeit in jedem Moment.
Die Musik dazu: gleichzeitig elektrisch und akustisch-organisch. Anspruchsvolles Gitarrenspiel, ein mitreißender Stil – garantierte Freude auf und vor der Bühne:
„…Ich habe es selten erlebt, dass die Schwelle zwischen Bühne und Zuhörern so schnell verschwand und kiloweise Sympathie und positive Energie in die Menge schwappte…“.

Zuschauer-Zitat (Blue Shell Köln, April 2017)

Eintritt: 9,- EUR/7,- EUR (erm.)
Kartenvorverkauf im Sputnik.

13. Okt. 2018, ab 20:00 Uhr

»Gegen die Zeit« – Produzenten basteln (Xmas-)Beats in 60 Minuten

Die Bedroomproducers Paderborn laden zur nächsten “Gegen die Zeit”-Runde 2018 ins Sputnik Paderborn. Was passiert da genau? Die Produzenten kriegen am Anfang des Abends einen, ihnen bis dahin unbekannten, Musikschnipsel und dann produzieren sie 60 Minuten lang Musik, in der sie eben diesen Musikschnipsel benutzen. Nach 60 Minuten stoppen sie das Produzieren und stellen die Ergebnisse der Sputnik-Öffentlichkeit vor.

Diesmal wollen die Bedroomproducers Paderborn Weihnachtsmusik verarbeiten, weil der Weihnachtshit vor Weihnachten produziert werden muss. ;) 3 Samples ausgesucht von Simone Schneider und entschieden von Euch, welches Sample alle Producer nutzen müssen.

Lohnt sich der Besuch auch als Nicht-Musiknerd? Auf jeden Fall! Ihr könnt ja nicht nur die Vorzüge des geöffneten Sputnik genießen, ihr könnt auch dabei sein, wenn mehr als ein halbes Dutzend Musikproduzenten ihrer Kreativität freien Lauf lassen. Und nachher darüber reden… Beats, Bier und Beiträge oder so. Das wird schön. Seid dabei!

Moderatotion: Simon Ackers
Technik: Philip Steller

Eintritt frei.

14. Okt. 2018, ab 19:30 Uhr

Kosmonautenquiz

Am 14. Oktober um 19.30 Uhr geht das jetzt schon legendäre Kosmonautenquiz in die nächste Runde! Als regelmäßige Quizmaster werden abwechselnd die Teams aus Mario und Karsten sowie Gero und Rainer das Quiz vorbereiten. Natürlich gibt es auch in Zukunft die Möglichkeit für alle Teams, auch mal selber als Quizmaster die Fragen zu stellen.

Also lernt die Große Kosmische Enzyklopädie auswendig und beantwortet Fragen aus den schönen Kategorien Unendliche Weiten, Getränke, Musik, Literatur…Wir haben Platz für 10 Teams à 6 Quizzer, also meldet euch besser vorher an!

Quizmaster: Karsten & Mario

16. Okt. 2018, ab 20:00 Uhr

Ambient Night #9 im Theater Paderborn

Das ist alles, was zwischen vier Punkten passiert. Und diese Punkte heißen Adda Schade, Alexander Wilß, David Krützkamp und Sebastian Planken. Musiker & Produzenten, die leidenschaftlich gerne Klänge konstruieren. Die Vier kennen sich lange, verstehen sich blind – und folgen dem Vorbild der Berliner Schule und ihren Vertretern wie Conrad Schnitzler, Manuel Göttsching und Günter Schickert. Sie setzen sich einfach zusammen, und aus dem Moment heraus, mit einem vollen Rucksack an Gefühl und Fähigkeiten, entsteht Musik. Klänge, Beats, Harmonien als Mittel der Verständigung. Musik in wahrster Form.

Das Ergebnis sind kleine Feste für die Sinne. Einflüsse von Krautrock, House, dem Rauschen eines Testbildes, Folk und einem gefühlvollen Gitarrenkonzert im Club verbinden sich zu einem Vehikel für die Erinnerung an die Fixpunkte der eigenen musikalischen Sozialisation.

Für das besondere Musikerlebnis, denkt daran Isomatten und Kissen zum Fläzen mitzubringen!

Einlass 19.30 Uhr
Beginn 20 Uhr
Eintritt 6,- EUR
Kartenvorverkauf im Theater Paderborn

17. Okt. 2018, ab 20:00 Uhr

Earnest And Without You – Dream Pop & Cinematic

Die Berliner Dream Pop Band EAWY der beiden Musiker*innen Daniella Grimm und Antonio Passacantilli präsentiert einen episch-dichten Sound, der difus, opulent und melodisch zugleich ist. Rituell anmutende akustische Drum Beats, melancholische Melodien von aus den 70ern stammenden String Machines verweben sich mit kühl glitzernden Farben von E-Gitarre und Synthesizern. Über allem schwebt die klare, aus dem Chaos heraus den Weg weisende Stimme von Daniella Grimm.

Eintritt: 8,- EUR/6,- EUR (erm.)
Kartenvorverkauf im Sputnik.

20. Okt. 2018, ab 20:00 Uhr

Ein Herz für Biere – Das Sputnik Bier Tasting

JETZT anmelden! Bis spätestens zum 10. Oktober brauchen wir eure Zusagen!

Ist das Braukunst, oder kann das weg?

Wer sich diese Frage im Getränkemarkt regelmäßig stellt oder wer einfach nur wirklich gute Biere liebt – dem passt unser Bier Tasting wie eingegossen.

Unser Bierkenner Kristof entführt euch in die große Welt der hervorragenden Brauerzeugnisse. Geschichte, Hintergründe, Klugscheisserwissen für die nächste Thekenrunde gibt’s genauso wie einen echten Roundhousekick für die Geschmacksknospen: Da knallt die Hopfenpeitsche mit der Malzkanone und dem Pils-Torpedo um die Wette. Oder um es mit den Worten Hardy Krügers zu sagen: Ich bin der Meinung, Sie sollen sich das mal reinziehen!

Teilnahmegebühr: 20,- EUR
Persönliche Anmeldung erforderlich.

23. Okt. 2018, ab 20:00 Uhr

Song Slam #31 – der Singer-/Songwriter-Wettstreit

Zum 31. Mal stellen sich bis zu 8 Singer/Songwriter im Sputnik dem musikalischen Wettstreit. Die Teilnehmer treten in zwei Gruppen gegeneinander an. Das Publikum bestimmt den Gewinner. So einfach.

Hast du Lust, deine Songs vor Publikum zu präsentieren? Dann melde dich bitte im Sputnik oder schreib uns eine E-Mail an info[at]sputnik-pb[dot]de. Stell dich und deine Songs kurz vor und du bist dabei. Aufgrund der zeitlichen und örtlichen Einschränkung können maximal 8 Singer/Songwriter teilnehmen.

Wir freuen uns und sind gespannt auf eure Songs!

So funktioniert’s:
* Maximal 8 Teilnehmer (je 4 in einer Gruppe) können je einen eigenen Song vortragen (nicht länger als 5 Minuten)
* Der Song kann per Playback, lieber aber mit einer kleinen akustische Besetzung bis 3 Personen vorgetragen werden. (z.B. Gitarre, Piano, Percussion)
* Der bzw. die Songs müssen GEMA frei sein.
* Die Zuhörer entscheiden mit ihrer Wertung, wer weiter kommt.
* Die Gewinner der Gruppe treten gegeneinander um den Sieg an.

Der Sieger erringt neben Ruhm und Ehre die Produktion eines akustischen Song im Room 89 (vormals: First Take Studio).

Eintritt: 6,- EUR/4,- EUR (erm.)
Kartenvorverkauf im Sputnik.

31. Okt. 2018, ab 20:00 Uhr

Heavy-Metal Lesung mit Micha-El Göhre

Micha-El Goehre, Jahrgang 1975 lebt als Autor, Poetry Slammer, DJ und Moderator in Essen. Er ist regelmäßig auf Lese- und Poetry Slambühnen in Deutschland, Österreich, Luxemburg, Belgien und der Schweiz zu sehen. Bisher hat er neun Bücher veröffentlicht, zuletzt den Abschluss der „Jungsmusik“-Romantrilogie STRASSENKÖTER. Die Kolumne JUNGSMUSIK erscheint im LEGACY Musikmagazin, die er unter anderem auf dem „Break the ground“, den „Hamburg metal dayz“ und dem „Wacken open air“ vorgestellt hat.

Als Poetry Slammer hat er hunderte Dichterwettbewerbe gewonnen und ist als Moderator u.a. für den Slam „Krawall + Zärtlichkeit“ in Essen verantwortlich. Seit 2005 hat er sich neun Mal für die deutschsprachigen Poetry Slam-Meisterschaften qualifiziert und erreichte mehrfach das Halbfinale. Bei den nordrhein-westfälischen Meisterschaften war er bisher vier Mal im Finale. Gemeinsam mit Andreas Weber betreibt er in Münster die Lesebühne DIE 2. Er hat sehr schöne Haare und besitzt viel zu viele Comics. Außerdem vertritt er die Meinung, das Grünkohl das beste Katerfrühstück der Welt ist.

Eintritt: 8,- EUR/6,- EUR (erm.)
Kartenvorverkauf im Sputnik.