06. Aug. 2018, ab 19:00 Uhr

Öffnungszeiten im August

Im August machen wir Teilzeit-Urlaub zwischen dem 5.8 und dem 31.8. öffnen wir nur donnerstags, freitags und samstags jeweils ab 20 Uhr.

Individuelle Terminvereinbarung ab Gruppen von 10 Personen sind möglich. Bitte einfach Mail an info [at] sputnik-pb [punkt] de.

01. Sep. 2018, ab 20:00 Uhr

Heiter bis Wolkig – Punk Kabarett

HEITER BIS WOLKIG, PUNK KABARETT AUS KÖLN, GIBT SICH DIE EHRE!
Bereits vor über zwanzig Jahren haben sie die Subkultur nachhaltig durcheinandergewirbelt. Mit einem ganz eigenen Mix im Sinne der Spaßguerilla und dem Motto “Lacht kaputt was Euch kaputt macht” wurden Songs wie “Hey Rote Zora” und “10 kleine Nazischweine” mit Slime zu Szenehits. Nach zahlreichen Skandalen, etlichen Eklats und vielen Jahren fast vollständiger Bühnenabstinenz kehren die beiden HbW-Urgesteine Marco und Micha nun zurück zu ihren Wurzeln, einem politisch unkorrekten und völlig schmerzfreien Kleinkunstprogramm.

FUCK POP!
Heiter bis Wolkig sind ein Arschtritt für die Ohren, ein Angriff auf den guten Geschmack, ein Augenschmaus für die Nischen-Eliten der Subkultur! Als Deutschlands Public Pop Enemy Nummer 1 – engagiert, satirisch und antipatriotisch – präsentieren die beiden abgedrehten Kölner Kabarett-Punks alte und aktuelle Songs, neue Kabarett-Versatzstücke und Teile ihrer Punkrock-OperA MANIFEST, die 2016 zunächst als Online-VÖ und dann als physisches Konzeptalbum auf den Markt kommt.

DEUTSCHLAND EINIG ZOMBIELAND!
HbW sind Punkrock, Hardcore-Kabarett und Klabautermann-Klamauk unter dem Deckmantel einer aktuellen bis zeitlosen Polit- und Mediensatire. Das Faxenkombinat macht sich zum Narren der Moderne und hält der Fratze bundesdeutscher Wirklichkeit ihren Zerrspiegel vor. Groß geworden im subkulturellen Sumpf Kölns wuchsen Heiter bis Wolkig als Kult-Kapelle heran und prägten eine Liveperformance der besonderen Art, die es bis dato nicht gab und bis heute nicht noch einmal gibt.

WILD UND GEFÄHRLICH!
Kein anderer Comedy-Chaot bringt die Angelegenheit so auf den Bühnenhöhepunkt wie Heiter bis Wolkig: HbW sind die mentale Sondermülldeponie neokapitalistischer Konsumkultur, die Fleisch gewordene zynische Zerreißprobe des gesamtdeutschen Sofasozialismus, die anarchistische Reflektion sozialdemokratisch schaumgebremster Bildungsbürger.
HbW sind laut und lästig, rebellisch und direkt, straight aber nicht straight edge, machen Punk und Polka, Ska und Metal, Folk und Pop und vor allem eins: sich darüber lustig!

FOREVER PUNK!
Seit 1982 stehen HbW auf irgendeiner deutschen Bühne und pöbeln die Vorbeigehenden an. Trau keinem über 30!

—–

Eintritt
Abendkasse 10,- EUR / Vorverkauf 7,- EUR
Kartenvorverkauf im Sputnik.

16. Sep. 2018, ab 19:30 Uhr

Kosmonautenquiz

Am 16. September um 19.30 Uhr geht das jetzt schon legendäre Kosmonautenquiz in die nächste Runde! Als regelmäßige Quizmaster werden abwechselnd die Teams aus Mario und Karsten sowie Gero und Rainer das Quiz vorbereiten. Natürlich gibt es auch in Zukunft die Möglichkeit für alle Teams, auch mal selber als Quizmaster die Fragen zu stellen.

Also lernt die Große Kosmische Enzyklopädie auswendig und beantwortet Fragen aus den schönen Kategorien Unendliche Weiten, Getränke, Musik, Literatur…Wir haben Platz für 10 Teams à 6 Quizzer, also meldet euch besser vorher an!

Quizmaster: Gero & Rainer

20. Sep. 2018, ab 18:30 Uhr

Die 6. deutsch­sprachige Poetry Slam Jugend­meisterschaft – Vorrunde 2 und 5 im Sputnik

Prepare yourself, Paderborn! Vom 19. bis 22. September 2018 entfachen die aufstrebendsten jungen Künstler_innen der deutschsprachigen Poetry-Slam-Szene ein Feuerwerk der Wortakrobatik, dass sich die Balken biegen. Statiker überlegen bereits, den schiefen Turm von Pisa für diesen Zeitraum zu sperren – sie befürchten, er könnte an Neigung gewinnen.

In sechs Vorrunden, drei Halbfinals und einem großen Finale epochalen Ausmaßes ermitteln 60 Slammer_innen aus Deutschland, Österreich, Südtirol und der Schweiz den Master of Slam Universe, den King-of-the-literarische-Castle, den U20-Slam-Champion des Jahres 2018.

Ein vielfältiges Workshop-Programm sowie die wahrscheinlich einmaligste Eröffnungsshow in der Geschichte der Eröffnungsshows begleiten die viertätigen Festivitäten in der Stadt Ostwestfalens.

Do., 20.09., 18.30 Uhr
Vorrunde 2
Eintritt: 8,- / 5,- (erm.) zzgl. Vorverkaufsgebühr

Do., 20.09., 20.30 Uhr
Vorrunde 5
Eintritt: 8,- / 5,- (erm.) zzgl. Vorverkaufsgebühr

Webseite: https://www.u20slam2018.de/

Tickets für alle Veranstaltungen gibt es auch im Sputnik.

28. Sep. 2018, ab 20:00 Uhr

Lady Aga – Jazz im Sputnik

Das internationale Trio um die junge Pianistin Agata Ciurkot verbindet in seiner Musik verschiedenste Einflüsse aus unterschiedlichsten Quellen wie modernem Jazz, Romantik, freier Improvisation und Neuer Musik zu einem eigenen, fragilen Klanggebäude. In der Musik wird Authentizität dem Bedienen von Erwartungen und Tiefe der technischen Leistungsschau vorgezogen.

Die drei äußerst umtriebigen MusikerInnen erweitern auch außerhalb des Trios stets ihren musikalischen Horizont und festigen und verfeinern so fortwährend ihre eigene Stimme und ihren Zugang zur Musik. Dadurch bewahrt sich das Trio eine Frische und Unabgestandenheit und überrascht sich immer wieder selbst.

http://aga-music.com/

Eintritt 8,- EUR/6,- EUR (erm.)
Kartenvorverkauf im Sputnik.

29. Sep. 2018, ab 20:00 Uhr

Sputnik sucht den Gin des Lebens – Das große Gin+Tonic-Tasting

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt, darum ist unbedingt eine PERSÖNLICHE ANMELDUNG ERFORDERLICH!
————–

Gin. Das ist der Gentleman unter den Sprituosen. Ein Drink für Eroberer, Königinnen, Geheimagenten und junge Geniesser.

Den richtigen Gin zu finden ist eine Reise. Es gibt viele Sorten, Typen, verschiedenste Gewürze. Und das ist nur der Anfang. Perfekt gelingt unser Freund nur mit dem richtigen Tonic Water. Welchen Gin ihr nicht verpassen dürft, welcher Gin zu welchem Tonic passt und vieles mehr lernt Ihr am 29. September im Sputnik.

Stiftung Warentaste meint: Eine ginerweiternde Erfahrung.

Teilnahmegebühr: 35 Euro, Teilnehmerzahl begrenzt. Persönliche Anmeldung erforderlich.