30. Apr. 2017, ab 22:00 Uhr

Hardrock & Metal mit Till

Einen Abend lang gibt es harte Riffs um die Ohren.
Von hart bis härter ist alles dabei, egal ob alt oder neu!

01. Mai. 2017, ab 19:00 Uhr

1. Mai

geschlossen.

06. Mai. 2017, ab 20:00 Uhr

The Scarlet Scallywags & Lennart Limebird – Doppelkonzert

Wenn in den Fabriken die Lichter ausgehen, zieht es die Arbeiter scharenweise in die Ale Houses und Hafenkneipen, wo sie Abend für Abend ihr Werkzeug gegen Pint und Plektrum tauschen…

„The Scarlet Scallywags“ sind fünf junge Musiker, ein randvoller Reisekoffer mit Songs und ein eigenwillig kraftvoller, handgemachter Folk: echte Malochermukke.

Die Band reißt das Publikum mit in schottische Arbeiter-Pubs, auf die berühmten irischen Festivals der einfachen Leute und über den rauen Ozean bis nach Übersee. Der Gesang aus gut geölten Kehlen wird wechselnd begleitet von Geige, Akkordeon, Harmonika und Tin Whistle, dem dumpfen Rhythmus der Bodhrán sowie dem Saitengleichklang von Gitarre, Mandoline und Banjo.

Obwohl die Band erst Mitte 2016 gegründet wurde, haben die einzelnen Mitglieder bereits über Jahre Bühnenerfahrung gesammelt. So spielt Paddy bei der Münsteraner Pop-/Folk-Band „Punch Drunk Poets“, Bianca war lange Zeit Teil der „Kilkenny Band“ und Shawn hat gleich beiden genannten Formationen seinen Stempel aufgedrückt. Mit ihrer klassischen Ausbildung an der Fiddle ist Lea daneben das musikalische Rückgrat der Band und gibt nicht nur melodisch den Ton an. Benedict schließlich war einige Jahre als Solokünstler unterwegs und hat etwa in der Edinburgher Pubszene Erfahrung und Einflüsse gesammelt.

Die Musik der „Scarlet Scallywags“ atmet den Geist vieler Jahrhunderte, angereichert mit gesammelten Geschichten und der ein oder anderen persönlichen Anekdote. Zugleich ist das Programm hochdynamisch: Launige Gassenhauer und rasante Instrumentalstücke folgen auf sanfte Balladen – und nach einem Scallywags-Konzert geht so schnell niemand nach Hause, ohne so manchen Chorus mit gegrölt zu haben oder stampfend und klatschend von den folkigen Rhythmen gepackt worden zu sein. Und ab und an sieht man sogar ein Meer von Feuerzeugen und Knicklichtern im Takt der Musik vor der Bühne schwenken.

Musikalischer Mitstreiter an diesem Abend ist Lennart Limebird. Grob einordnen könnte man den jungen, vielversprechenden Musiker Lennart Limebird in das Genre Alternative-Pop. Musikalische Einflüsse des aus Paderborn stammenden Multiinstrumentalisten sind unter anderem Muse, Ben Howard, Jose Gonzalez und Chet Faker. Nach einigen gewonnenen Songslams in ganz Deutschland steht der 24-jährige Musiker für Pop-Musik, die sich nicht an den üblichen Klischees bedient. Seine starke, unverwechselbare Stimme und musikalische Virtuosität an der Gitarre zeigen, dass qualitative Pop-Musik in Deutschland doch zu gehen scheint.

Eintritt: 7,- EUR/5,- EUR (erm.)
Kartenvorverkauf im Sputnik.

09. Mai. 2017, ab 20:00 Uhr

Schraubenyeti – Folk/Rock

Mit einem akustischen Klavier hinaus in den Park, auf den Alpengipfel oder einfach nur „wieder auf die Straße“. Der Schraubenyeti hat Räder ans Klavier geschraubt, um dort Lieder singen zu können, wo Andere den Grill an machen. Sein Klangfeuer nährt sich aus melodiösem Gefühl und rauem, ehrlichen Folk. Nach 10 Jahren selbst geschriebener Songs in verschiedenen musikalischen Projekten debütierte Martin Lischke alias Schraubenyeti 2015 schließlich mit seinem Solo Album „Ein Tier am Klavier“. Ein Jahr später kam dann die Australien – EP „Out of Rooteeny“ heraus, mit der zusammen auch die Band „Das Mammut“ geboren wurde. Käptn, Schütt und Massels sind der kraftvolle Dickhäuter, der
dem ehrlichen Folk des Yeti die Breite verleiht, die es zum Folk – Rock werden lässt.

Ohne Verzerrer oder Strom erreichen sie dies auch auf der Parkwiese mit dreistimmigem Satzgesang, Kontrabass, Trommel, verschiedensten Saiteninstrumenten und schließlich – dem Klavier.

„Ich bin gespannt drauf, diesen Typen kennen zu lernen!“ – Radio Fritz (unsigned)

„Der ist geil“
– Alligatoah

„Ist das nicht gefährlich?“ - Oma

Eintritt: 8,- EUR/6,- EUR (erm.)
Kartenvorverkauf im Sputnik.

10. Mai. 2017, ab 20:00 Uhr

Text.Rakete mit Jessy James LaFleur (Berlin)

Alle einsteigen, we are ready for Take off! Die Text.Rakete startet und nimmt euch mit in ungeahnte Höhen. Am Steuer sitzt jeden Monat ein anderer Poet oder eine andere Poetin, die mit ihren ersten Soloprogrammen durchstarten wollen. In einer Mischung aus Poesie, Geschichten und Musik präsentieren wir euch Newcomer und alte Hasen der Slamszene mal ganz anders: einen Abend lang, ohne Konkurrenz und zu allem bereit.

Jessy James LaFleur ist Nomadin aus Überzeugung und bewandert als Spoken Word Künstlerin und Rapperin die Millionen Pfade dieser Welt seit mehr als 14 Jahren. In Aachen geboren, in Belgien aufgewachsen, hat sie ihre Musik und Poesie bereits in mehr als 15 Ländern und in 3 verschiedenen Sprachen (Deutsch/Französisch/Englisch) auf die Bühne gebracht. Sie versteht sich selbst als ‚Street Poet‘ und wirbelt mit ihrem Koffer ‚Viktor‘ von einer Stadt zur nächsten, um das ‚Gesprochene Wort‘ zu verbreiten. Einen kreativen Anlegeplatz hat sie aber inzwischen in Berlin gefunden. Wenn Jessy nicht selbst auf der Bühne steht, organisiert und moderiert sie deutschlandweit 6 Poetry Slam Veranstaltungen, ist Gründerin und Organisatorin der größten Poetry Tour Berlins namens ‚Kiezpoeten‘, unterrichtet Spoken Word an deutschen JVAs, Schulen, sowie Jugendzentren in der ganzen Welt und arbeitet mit Spoken Word- und HipHop-Kollektiven in u.a. Lüttich/Charleroi (Belgien), Warschau (Polen), Estland, Österreich und Paris zusammen, um die Welt durch die Macht des Wortes ein Stück weit zu verändern.

Am 10. Mai ist Jessy James LaFleur auf Sputniks Bühne zu sehen.

Eintritt 6,- EUR / 4,- EUR (erm.)

Vorverkauf im Sputnik.

12. Mai. 2017, ab 19:30 Uhr

Ambient Night #6 im Theater Paderborn

Das Sputnik gibt sich einmal mehr die Ehre im Theater Paderborn und zwar mit etwas ganz Besonderem, einem Abend zum (Hin-)Hören! 

Adda Schade, Musiker und Chef des Sputnik, dem Satelliten für gute, nicht nur elektronische Musik im Riemeke-Viertel, nimmt euch mit auf eine Reise in bisher nie gehörte Klangwelten. 

Unterstützung bekommt er von Alexander Wilß, Mitglied des Schauspielensembles. Neben seinem Engagement – zuletzt konnten Sie ihn beim „Jedermann“ in der Titelfigur erleben – beschäftigt sich Alexander Wilß seit vielen Jahren mit elektronischer Musik und hat in der vergangenen Spielzeit z.B. bei „Endstation Sehnsucht“ für den passenden Szenensound gesorgt. 

Adda Schade und Alexander Wilß nehmen die Zuhörer mit auf eine akustische Reise durch Klänge und Geräuschewelten begleitet von elektronischen Sounds und Instrumenten. Die Veranstaltung findet im abgedunkelten Raum statt. 

Die beiden Klangreisenden haben dieses Mal den Gitarristen Simon Ackers als Begleitung gewinnen können, der mit live gespielten, improvisierten, geloopten Melodien einen organischen Rahmen für den Abend schafft.

Bitte bringt Isomatten und Kissen mit, auf denen ihr es euch gemütlich machen können. 

Einlass 19.30 Uhr
Beginn 20 Uhr
Eintritt 6,- EUR
Kartenvorverkauf im Theater Paderborn

14. Mai. 2017, ab 19:30 Uhr

Kosmonautenquiz

Am 14. Mai um 19.30 Uhr geht das jetzt schon legendäre Kosmonautenquiz in die nächste Runde! Als regelmäßige Quizmaster werden abwechselnd die Teams aus Mario und Karsten sowie Gero und Rainer das Quiz vorbereiten. Natürlich gibt es auch in Zukunft die Möglichkeit für alle Teams, auch mal selber als Quizmaster die Fragen zu stellen.

Also lernt die Große Kosmische Enzyklopädie auswendig und beantwortet Fragen aus den schönen Kategorien Unendliche Weiten, Getränke, Musik, Literatur…Wir haben Platz für 10 Teams à 6 Quizzer, also meldet euch besser vorher an!

15. Mai. 2017, ab 20:00 Uhr

Kosmopoeten 9 – Kosmopoeten für NRW!

Es muss ein Ruck durch den Kosmos gehen! Arne, Markus, David und Niko von den Kosmopoeten wollen nicht mehr länger tatenlos zusehen, sondern die Welt zum Besseren verändern. Deshalb lassen wir uns in den NRW-Landtag wählen. Das Wahlziel ist klar: mindestens eine dreistellige Prozentzahl!

Die Wahlparty steigt am 15. Mai, dem Tag nach unserem unvermeidlichem Sieg! Gäste und zukünftige Minister sind unter anderem: Jann Wattjes (Ministerium für irgendwas mit Medien), Robin Laufenburg (Ministerium für weniger Arbeit), NaDu (Ministerium für Äußeres, Inneres und Dinge die so mittig links daneben sind), Debating Society Paderborn (Ministerium für Internet und Neuland) uvm.

Eintritt: 3,- EUR
Nur Abendkasse.

17. Mai. 2017, ab 20:00 Uhr

Lastoria – Konzert

Lastoria – das Soloprojekt von Emanuel Winkler bahnt sich seinen Weg durch eine Mischung aus düsteren Klangwelten und verspielten Melodien. Als Trio auf der Bühne, präsentieren die Jungs cineastisch angehauchten Alternative Rock mit einem Hang zur Melancholie.

Eintritt 6,- EUR / 4,- EUR (erm.)

Vorverkauf im Sputnik.

18. Mai. 2017, ab 20:00 Uhr

Relaén – Jazz im Sputnik

Jazzy, warm, deep, organisch, komplex, sophisticated, dope, entschleunigend, einfach wunderschön: Fragt man Menschen, die sich mit guter Musik auskennen, nach Relaén, sprudeln die wohlmeinenden Adjektive nur so. Kein Wunder, denn das, was die Band um Frontfrau Olivia Wendlandt im Spannungsfeld zwischen Jazz, Soul und HipHop veranstaltet, ist wirklich all das – und damit eine Ausnahmeerscheinung in der deutschen Musiklandschaft: Der gelungene Versuch, eine eigene musikalische Welt zu erschaffen, die schöner ist als die da draußen.

Relaén, das klingt zunächst artsy und frankophon, aber man sollte sich von diesem Kunstwort nicht in die Irre führen lassen – und auf seine Intuition hören, sobald man das Plattencover mit dem buntohrigen Reh vor sich hat. Genau, „Rehlein“ spricht man den Bandnamen aus, und das hat auch einen guten Grund: Als kleines Kind wurde Olivia genauso genannt. Und kritzelte diesen Namen irgendwann ganz unbedarft so auf die elterliche Tapete, wie er in ihrem Köpfchen nun mal aussah: „RELAEN“. 2013, 18 Jahre nach dieser ersten „Graffiti“-Erfahrung, beschloss Olivia, geprägt von Jazz, Soul, Funk, HipHop, Ambient, Psychedelic und allerlei anderer guter Musik, eine Band zu gründen; suchte sich mit Marco Zügner (Saxophon, Synthesizer), Leon Mache (Bass) und Leon Raum (Schlagzeug) Mitstreiter – und besann sich auf ihren früheren Spitznamen als Symbol für das Kindsein.

Eintritt: 8,- EUR/6,- EUR (erm.)
Kartenvorverkauf im Sputnik.

21. Mai. 2017, ab 20:00 Uhr

Patrick Salmen „Zwei weitere Winter“ – Lesung

Patrick Salmen (Dortmund) ist einer der erfolgreichsten und facettenreichsten jungen Dichter des Landes und ein gern gesehener Gast im Sputnik. Er ist Lyrik- und Prosaautor, Bühnenliterat und Lese-Kabarettist. 2011 wurde er Deutschsprachiger Meister im Poetry Slam.

Am 21. Mai liest Patrick Salmen auf Sputniks Bühne aus seiner 2017 erscheinenden Lyriksammlung “Zwei weitere Winter”.

AK 10,- EUR / VVK 8,- EUR
Kartenvorverkauf im Sputnik.

24. Mai. 2017, ab 20:00 Uhr

Smash It #6 – Der 1. Paderborner SongCoverSlam

Am 24.05.17 stellen sich im Sputnik bis zu 10 Teilnehmer von Hobbymusiker bis Singer/Songwriter zum fünften Mal dem Paderborner Songcover-Wettstreit. In 2 Gruppen treten sie gegeneinander an. Doch anders als beim normalen Songslam spielen sie keine selbstgeschriebenen Stücke, sondern covern, was das Zeug hält: Egal ob Smash-Hit, persönlicher Lieblingssong, unbekannte Songperle oder echter Trash auf gerade gebügelt. Ob möglichst originale Kopie oder überraschend neue Interpretation. Alles, was es bereits als LP, CD oder Ohrwurm gibt, ist erlaubt. Wer am Ende das Beste daraus gemacht hat, entscheidet wie gewohnt die beste Jury der Welt: Das Publikum im Sputnik.

Wenn Du Lust hast, einen oder mehrere Songs vor Publikum zu Covern und dich dem Smash It Wettstreit zu stellen, melde Dich doch am besten direkt im Sputnik an oder schreib eine E-Mail an info[at]sputnik-pb[dot]de. Stell dich kurz, erzähl, warum du mitmachen möchtest, und schon bist du am Start.

So funktioniert’s:

  • Maximal 10 Teilnehmer (5 je Gruppe) können ein Songcover vortragen (nicht länger als 5 Minuten)
  • Der Song kann Solo oder in kleiner Gruppe bis zu 3 Personen vorgetragen werden. Cool wäre es mit akustischer Besetzung (z.B. Gitarre, Percussion, Piano)
  • Die Zuhörer entscheiden per Wertung, wer ins Finale kommt
  • Die Gewinner jeder Gruppe treten gegeneinander um den Sieg an.

Eintritt 6,- EUR / 4,- EUR (erm.)
Vorverkauf im Sputnik.

25. Mai. 2017, ab 15:00 Uhr

Second Hand Market »Frühjahrsputz«

Alles neu macht der Mai. Am 25.5. zwischen 15 und 20 Uhr bieten wir im Sputnik die Möglichkeit ungeliebte Geschenke, Raritäten, alte Platten oder den Klunker von Oma feilzubieten. Bei unserem intergalaktischen Basar darf alles gehandelt, getauscht oder verschenkt werden, was nicht niet- und nagelfest ist. Dazu gibt’s fette Beats und kühles Bier.

Kommt mit allen Schätzen, die Ihr verschenken, verkaufen oder tauschen wollt und damit aus dem intergalaktischen Basar keine intergalaktische Müllhalde wird, nehmen wir 20,- EUR Pfand.

Interessiert? Meldet Euch doch kurz im Sputnik an der Theke oder per Mail an info[at]sputnik-pb[dot]de. Das erleichtert uns die Planung. Danke!

27. Mai. 2017, ab 20:00 Uhr

Eggeklang X Dub Knights – Konzert & DJ-Set

Am 27. Mai lädt die 2006 gegründete Künstler-Community Eggeklang in das Sputnik ein. Kopf und Gründer, Michael Ballus, dessen letzte Veröffentlichung auf Tiefenherz Records wie eine Bombe einschlug und von namenhaften DJs wie Maceo Plex, Ante Perry und Animal Trainer supportet wurde, wird nach langer Abstinenz wieder ein Vinyl-Set spielen.
Unterstützt wird er von seinem Wegbegleiter Matthias Heinzel. Zu ihnen gesellt sich das Projekt Scheffer & Schachtschabel, bestehend aus Sven Volmer und Florian Wakup. Ein Abend mit dubbigen Deep-, Detroit- und Chicagohouse erwartet euch.

Matthias Heinzel [Eggeklang]
Michael Ballus [Eggeklang /Tiefenherz Records / Rumpfunk Records / Freakstar Records]
Scheffer & Schachtschabel [Dub Knights]

Eintritt 3,- EUR.
Nur Abendkasse.