25. Apr. 2018, ab 20:00 Uhr

Abgesagt! Quichotte

Quichotte ist Slam-Poet, Rapper und Stand-up Comedian und er wusste schon damals, als sein Fußballtrainer in der E-Jugend am Spielfeldrand brüllte: „Da geht noch mehr – zieh dran!“, dass genug niemals genug sein würde. Heute stellt sich in Gesellschaft und Wirtschaft das selbe Bild dar: Man behauptet, es könne immer noch mehr Wachstum, immer noch bessere Ergebnisse geben und die Effizienz egal in welchen Belangen wäre immer noch zu steigern. „Höher, schneller,weiter“ ist das Mantra der nie zufriedenen.„Quatsch ist das“, sagt Quichotte und schiebt dem Streben nach Perfektion und dem Überanspruch in seinem neuen Soloprogramm einen Riegel vor. Mit feinem Blick für die Irren der postmodernen Gesellschaft und einer guten Portion Schalk im Nacken bringt der Rabauke vom Rhein Lieder, humoristische Kurzgeschichten, Gedichte und Stand-up zusammen und entführt das Publikum zumindest für eineinhalb Stunden aus den Mühlen der Leistungsgesellschaft.

Abendkasse 12,- EUR/Vorverkauf 10,- EUR
Kartenvorverkauf im Sputnik.

09. Mai. 2018, ab 09:00 Uhr

Bring Licht ins Orbit! – »Symphonie 1«

24-Stunden Ausstellung im Orbit des Sputnik

Mi., 09.05.18, 9 Uhr bis Do 10.05.18, 9 Uhr
mit
Manfred Webel – Künstler
Adda Schade – Sounddesigner

Den Besuch muss man buchen: 20 Minuten für Gruppen bis 30 Personen, 10 Minuten für bis zu sechs Personen. 1,- EUR pro Person. Darin enthalten ist ein Glas „Orbiter“ je Person.

Setz die Stirnlampe auf und begib Dich zehn Minuten lang ins stockdunkle Orbit. Werde Teil der „Symphonie 1“ von Musiker Adda Schade und Künstler Manfred Webel und lege selbst Hand an. Genau 24 Stunden bringen sie ihre Seelenverwandtschaft in dieser geheimnisvollen Rauminstallation akustisch-visuell zum Ausdruck.

Beide sehnen sich nach unerforschten Räumen der Begegnung, beide sind inspiriert von Schönheit, Kraft und Unberechenbarkeit der Natur.

Manfred Webel hat sich im Februar in das einzigartige Helgoländer Fels-Watt verliebt, mit seinen unendlich vielen dunkelbunten Farben, mit seiner urtümlichen Anziehungskraft und drei Wochen lang fieberhaft gemalt. Auf dem Rückweg hat er Prokofjews 1. Violinkonzert im Radio gehört. Adda Schade hat dazu eine eigene Komposition entwickelt. Gemeinsam haben sie aus den Klängen und Bildern einen einzigartigen Raum geschaffen.

Besucher werden gebeten Licht und ein Geräusch mitzubringen.

13. Mai. 2018, ab 19:30 Uhr

Kosmonautenquiz

Am 13. Mai um 19.30 Uhr geht das jetzt schon legendäre Kosmonautenquiz in die nächste Runde! Als regelmäßige Quizmaster werden abwechselnd die Teams aus Mario und Karsten sowie Gero und Rainer das Quiz vorbereiten. Natürlich gibt es auch in Zukunft die Möglichkeit für alle Teams, auch mal selber als Quizmaster die Fragen zu stellen.

Also lernt die Große Kosmische Enzyklopädie auswendig und beantwortet Fragen aus den schönen Kategorien Unendliche Weiten, Getränke, Musik, Literatur…Wir haben Platz für 10 Teams à 6 Quizzer, also meldet euch besser vorher an!

Quizmaster: Mario & Karsten

15. Mai. 2018, ab 20:00 Uhr

Lowry (Brooklyn) – Indie-Folk-Pop

Technisch versierter, fein verspielter Indie-Folk-Pop mit ungewöhnlichen und überraschenden Strukturen schaffen auf den bisher erschienenen Alben “Awful joy” , “Love is dead” und “Emporia” eine unfassbare Vielfältigkeit und dem Zuhörer erschließt sich der kaum erschöpfbare Ideenkosmos von Sänger und Mastermind Alex. Die Bandbreite findet ihren Fokus im Zentrum zwischen Indie, alternativem Folk, Pop und Rock. Magie zieht sich durch die Songs , die Komplexität der Musik öffnet sich erst nach mehrmaligem Hören und wird zu einem echten Ereignis. Mit dem neuem Album „Night movies at beach 97“ werden Lowry ihren musikalischen Stil weiter verfeinern. Das Hauptaugenmerk legte die Band zwar auf Rock, wie Sänger Alex versichert, dennoch bleiben die feinen Elemente moderner Indie-Kultur erhalten.

Alex Lowry gilt in der New Yorker Indie-Szene als Genie, der seine scheinbar grenzenlosen Ideen und Kreativität auf der Bühne zu einem fantastischen musikalischen Spektakel verschmelzen lässt. Dabei schart er immer wieder eine Reihe großartiger Musiker um sich, die dem Live-Sound die besondere Note geben. Ein Live-Album mit dem Titel „Live on the LES“ legt Zeugnis ab und erscheint ebenfalls zur Tour. Viele neue Songs wird die in Greenpoint, Brooklyn beheimatete Band auf dieser Tour vorstellen und das Gesamtrepertoire noch einmal um eine feine Qualitätsstufe bereichern.

Eintritt frei. Hutspende erbeten.

16. Mai. 2018, ab 20:00 Uhr

Ambient Night #9 – mit Alexander Wilß, Adda Schade & Gästen

Adda Schade und Alexander Wilß nehmen die Zuhörer mit auf eine akustische Reise durch Klänge und Geräuschewelten begleitet von elektronischen Sounds und Instrumenten.

Die beiden Klangreisenden haben auch dieses Mal wieder Gastmusiker als Begleitung eingeladen, die mit live gespielten, improvisierten, geloopten Melodien einen organischen Rahmen für den Abend schaffen.

Mit der neunten Ausgabe der Ambient Night kehrt das Format an seinen Ursprungsort ins Sputnik zurück. Die Veranstaltung findet im abgedunkelten Raum statt.

Bitte bringt Isomatten und Kissen mit, auf denen ihr es euch gemütlich machen könnt.

Eintritt: 6,- EUR/4,- EUR (erm.)
Kartenvorverkauf im Sputnik.

20. Mai. 2018, ab 14:30 Uhr

Different Trains + Sputnik @Pader-Kultour

Wir sind dabei! Im »grünen Klassenzimmer« auf der Pader-Kult(o)ur-Route legen unsere Lieblings-DJs auf und Künstler von Different Trains spielen live. Um 15 Uhr geht’s los. Bierchen gibt’s auch! Also kommt rum!

Ablauf:
14.30 Uhr: r.Matze – DJ-Set ( Urban Techno Paderborn ) und in den Umbaupausen.
15.00 Uhr: Machine Minds – Live ( DT Records )
16.00 Uhr: Sonic Boogie – Live ( DT Records )
16.45 Uhr: Adda Schade feat. Sebastian Planken – Live ( DT Records / Sputnik )
17.30 Uhr: r.Matze – DJ-Set ( Urban Techno Paderborn )
20.00 Uhr: Aftershow im Sputnik mit Alexander Wilß – DJ-Set ( DT Records/Theater Paderborn )

Konzert & DJ Programm / Open Air / Eintritt frei.

22. Mai. 2018, ab 20:00 Uhr

Text.Rakete mit Simeon Buß

Alle einsteigen, we are ready for Take off! Die Text.Rakete startet und nimmt euch mit in ungeahnte Höhen. Am Steuer sitzt jeden Monat ein anderer Poet oder eine andere Poetin, die mit ihren ersten Soloprogrammen durchstarten wollen. In einer Mischung aus Poesie, Geschichten und Musik präsentieren wir euch Newcomer und alte Hasen der Slamszene mal ganz anders: einen Abend lang, ohne Konkurrenz und zu allem bereit.

Simeon Buß ist „das Aushängeschild der Bremer Slam Szene” (S. Butte) wandelt auf den Spuren der großen Politkabarettisten und versteht wie kaum ein Zweiter, das Weltgeschehen und seine Fallstricke in Reimen auf den wunden Punkt zu bringen. (M. Heuser) Mal lyrisch, mal prosaisch – der Landesmeister von Bremen und Niedersachsen im Poetry Slam 2015 weiß es in die Köpfe seiner Zuhörer einzudringen und sie ordentlich durchzumischen.

Eintritt: 6,- EUR/4,- EUR (erm.)

Kartenvorverkauf im Sputnik.

23. Mai. 2018, ab 20:00 Uhr

Kiwi Elektro Quartett – Jazz im Sputnik

Das Kiwi Elektro Quartett ist auf Tour: Eine Band der obersten Güteklasse. In ihren Köpfen haben sie schon etliche Preise gewonnen und unternahmen auf Einladung des Goethe-Institus diverse Konzertreisen auf mehreren Kontinenten. Und dabei sehen sie immer gut aus: Die Frisuren sitzen. Der Akku ist voll. Die Badehose von Dolce&Gabbana. Nahezu perfekt in Mathe und Sport. Wirklich toll! Und dabei immer freundlich, die Jungs. Schizophrenie und Größenwahnsinn gehören hier noch zum guten Ton. Dabei sind die zwei bis sechs Musiker auf dem Teppich geblieben. Bescheidenheit ist ihnen genauso wichtig wie gute Ernährung und Internet. Hipper Sound – kein Medium Swing. Skrupellos, intelligent, aufmerksam.

https://www.kiwielektroquartett.de/

Eintritt 8,- EUR/6,- EUR (erm.)
Kartenvorverkauf im Sputnik.

26. Mai. 2018, ab 20:00 Uhr

Sputnik sucht den Gin des Lebens – Das große Gin+Tonic-Tasting

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt, darum ist unbedingt eine PERSÖNLICHE ANMELDUNG ERFORDERLICH!
————–

Gin. Das ist der Gentleman unter den Sprituosen. Ein Drink für Eroberer, Königinnen, Geheimagenten und junge Geniesser.

Den richtigen Gin zu finden ist eine Reise. Es gibt viele Sorten, Typen, verschiedenste Gewürze. Und das ist nur der Anfang. Perfekt gelingt unser Freund nur mit dem richtigen Tonic Water. Welchen Gin ihr nicht verpassen dürft, welcher Gin zu welchem Tonic passt und vieles mehr lernt Ihr am 26. Mai im Sputnik.

Stiftung Warentaste meint: Eine ginerweiternde Erfahrung.

Teilnahmegebühr: 35 Euro, Teilnehmerzahl begrenzt. Persönliche Anmeldung erforderlich.

31. Mai. 2018, ab 20:00 Uhr

Lesen für Bier mit August Klar & Marten de Wall

Seit Jahrtausenden können Menschen lesen und nahezu zur gleichen Zeit haben sie dann nasse, hervorragende Kaltgetränke in sich hineingekippt und berauschende Substanzen zu sich genommen!
Da wird es Zeit, diese wunderbaren Errungenschaften der Menschheit für einen Abend zusammen zu bringen, also Bier trinken und Vorlesen! Und mit wem würde das besser gelingen, als mit Marten de Wall aus Gießen!

Wer ist Marten de Wall?
Marten de Wall ist die Rettung der deutschen Comedy Szene, er ist viel jünger als er aussieht, darf aber schon Bier trinken und er wird bei diesem Event einen Joke nach dem anderen rausballern. Einige kennen ihn vielleicht aus Nightwash und ähnlichen Comedy-Formaten und jetzt gibt es ihn bald im fucking Sputnik! Ballert.

Woher kommt die Idee?
“Lesen für Bier” ist ein Literaturveranstaltungsformat, bei dem Texte improvisiert vorgetragen werden. Die Idee hierzu stammt vom Autor Lucas Fassnacht, der die erste Veranstaltung unter diesem Namen im Oktober 2013 in Nürnberg durchgeführt hat. [Wikipedia]

“Lesen für Bier” funktioniert dabei wie folgt:

Ihr bringt jedwede Form von Literatur mit – also Magazine, Bücher, Hefte, Flyer, Produktbeschreibungen, Handzettel, Handouts, Selbstgeschriebenes und alles wovon man lesen kann!

August Klar und Marten de Wall lesen abwechselnd vor. Ist Ihre Performance besser als der Text, erhalten sie ein Bier vom Wirt. Ist euer Text ein Erguss literarischer Finesse, erhaltet ihr ein Bier aufs Haus! So einfach ist das.

Eintritt: 6,- EUR/4,- EUR (erm.)
Kartenvorverkauf im Sputnik.