18. Okt. 2017, ab 20:00 Uhr

Text.Rakete mit August Klar

Alle einsteigen, we are ready for Take off! Die Text.Rakete startet und nimmt euch mit in ungeahnte Höhen. Am Steuer sitzt jeden Monat ein anderer Poet oder eine andere Poetin, die mit ihren ersten Soloprogrammen durchstarten wollen. In einer Mischung aus Poesie, Geschichten und Musik präsentieren wir euch Newcomer und alte Hasen der Slamszene mal ganz anders: einen Abend lang, ohne Konkurrenz und zu allem bereit.

August Klar. Der gebürtige Görlitzer studierte Populäre Musik und Medien in Paderborn und findet Paderborn schöner als Dortmund. Seine literarischen und geistigen Vorbilder sind diverse Künstler und Autoren. Aber vor allem Stephen King. Er steht auf Stephen King. Und Ben Affleck. Der ist super. Seine Texte sind catchy, öfter mit Beatbox-Elementen versehen und jede einzelne seiner Geschichten ist witzig. Nur ein paar sind auch traurig. Eine ist richtig krass traurig. Muss er euch mal zeigen. Sein erstes Buch ist in Arbeit und sollte in den nächsten 30 Jahren irgendwann fertig sein.

Eintritt 6,- EUR/4,- EUR (erm.)
Vorverkauf im Sputnik.

23. Okt. 2017, ab 20:00 Uhr

Nadu’s Blackbox

Am 23.10.2017 startet Nadu’s Blackbox, die neue Mixed Show im Sputnik, mit überregionalen Gästen aus ganz Deutschland. Nadu’s Blackbox ist ein neues Bühnenformat, das es so in Deutschland kein weiteres Mal gibt. Das Publikum kann sich interaktiv in Form von Schokoladenherzen in die Show einbringen. Weiteres wird Ihnen in der Show von der Kabarettistin und Musikerin „Nadu“ erklärt. Sie ist bekannt vom „Kultslam“ in der Kulturwerkstatt und durch den „SofaRitzenTalk“ im Stadtcampus Paderborn. Sie wird charismatisch durch den Abend führen.

Auftretende sind unter anderem der Comedian „David Grashoff“, bekannt aus „TV-Total“ und „Nightwash“, und die Musikerin „Tonja Schweder“ aus Münster. Tonja, beweist trotz Ihres jungen Alters, dass Singer/Songwriting nicht ein langweiliger Einheitsbrei sein muss, sondern durch ihre kraftvolle, emotionale Stimme drückt sie ihren Eigenkompositionen ihren Stempel auf, ohne dabei zu viel Pathos zu verwenden.

Einlass 19:30 Uhr
Beginn 20:00 Uhr
Eintritt 6,- EUR/4,- EUR (erm.)

Vorverkauf im Sputnik.

24. Okt. 2017, ab 20:00 Uhr

Kevin Ray Trio (NYC/Berlin) – Live

Wir freuen uns auf ein hochkarätiges Konzert: Kevin Ray ist Singer/Songwriter und Pianist aus New York City. Im Rahmen seiner Europa Tour im Oktober besucht er am 24. Oktober das Sputnik. Musikalisch begleitet wird er von Schlagzeug und Bass.

Kevin Ray lebte lange Jahre im sonnigen Los Angeles, schlug seine Zelte vor einigen Jahren in New York auf, wo er schnell Teil der Singer-Songwriter-Community wurde und in den wichtigsten Bars und Clubs der Stadt auftrat. Aber New York reichte Kevin nicht, Berlin wurde zur Musikmetropole der Welt, zu einem magischen Platz, um mit internationalen Gleichgesinnten gemeinsame Sache zu machen, neue kreative Ideen zu entwickeln. Er arbeitete als Produzent an mehreren Musicals, trat bei Filmfesten in Asien und den USA auf, blieb aber seiner Musik treu.

Sieben Alben veröffentlichte Ray in den Jahren zwischen 2002 und 2016, „Radio Silence“ bleibt sein jüngster Release. Sein Stil entwickelte sich zwischen pianobasiertem Pop, mit Rock-Einflüssen, Jazz-Elementen und einer feinen Prise Soul. Wunderbar werden seine Songs wenn Kevin persönliche Weltanschauungen mit Humor füllt, philosphisch wird oder sie von echten Emotionen getragen werden. Dann füllt er die Songs mit aller Ästhetik und muikalischen Energie, die es braucht, ein Publikum zu begeistern.

Man darf gespannt sein, denn Kevin wird während seiner Konzertreihe im Oktober auch neue Songs präsentieren.

Internet: www.kevinray.net
Video: “Peace be with you”

Einlass 19.30 Uhr
Der Eintritt ist frei – es wird ein Hut rumgehen.

25. Okt. 2017, ab 20:00 Uhr

Jan Philipp Zymny »Kinder der Weirdness« – Poetry

Der Champion im Poetry Slam kommt. Am 25. Oktober ist Jan Philipp Zymny zu Gast im Sputnik.

Der Autor, Kabarettist, Stand Up-Komiker und ist einer der bekanntesten und erfolgreichsten Poetry Slammer der Szene. Nachdem sein erstes Programm (Bärenkatapult!) eine willkürliche Expedition in die Untiefen des Unsinns darstellte, widmet sich Jan Philipp Zymny in seiner neuen abendfüllenden Soloshow mit dem Titel „Kinder der Weirdness“ der Seltsamkeit an sich und denen, die sie leben.
 Mit dem ihm eigenen absurd surrealen Humor, Energie und Fantasie stellt er all die großen Fragen wie: „Hä?“, „Was…ich…Warum?“ und „Wie sind Sie hier herein gekommen?“ Dabei sprengt er die Grenzen zwischen Theater, Comedy und Poetry Slam-Literatur, indem er die Bereiche nicht nur durchmischt, sondern oft auch noch gleichzeitig präsentiert, um dann selbst zu explodieren. Tiefgründiger Unsinn, außerirdische Traummusik, lustige Stand Up-Comedy, Streitgespräche mit einer Videoleinwand – das sind alles Dinge, die befremdlich klingen. Finden Sie selbst heraus, was es damit auf sich hat und werden Sie ein Kind der Weirdness.

Abendkasse 12,- EUR/Vorverkauf 10,- EUR
Kartenvorverkauf im Sputnik.

28. Okt. 2017, ab 20:00 Uhr

Sputnik sucht den Gin des Lebens – Das große Gin+Tonic-Tasting

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt, darum ist unbedingt eine PERSÖNLICHE ANMELDUNG ERFORDERLICH!
————–

Gin. Das ist der Gentleman unter den Sprituosen. Ein Drink für Eroberer, Königinnen, Geheimagenten und junge Geniesser.

Den richtigen Gin zu finden ist eine Reise. Es gibt viele Sorten, Typen, verschiedenste Gewürze. Und das ist nur der Anfang. Perfekt gelingt unser Freund nur mit dem richtigen Tonic Water. Welchen Gin ihr nicht verpassen dürft, welcher Gin zu welchem Tonic passt und vieles mehr lernt Ihr am 28. Oktober im Sputnik.

Stiftung Warentaste meint: Eine ginerweiternde Erfahrung.

Teilnahmegebühr: 30 Euro, Teilnehmerzahl begrenzt. Persönliche Anmeldung erforderlich.

02. Nov. 2017, ab 19:30 Uhr

Ambient Night #7 im Theater Paderborn

Das Sputnik gibt sich einmal mehr die Ehre im Theater Paderborn und zwar mit etwas ganz Besonderem, einem Abend zum (Hin-)Hören! 

Adda Schade, Musiker und Chef des Sputnik, dem Satelliten für gute, nicht nur elektronische Musik im Riemeke-Viertel, nimmt euch mit auf eine Reise in bisher nie gehörte Klangwelten. 

Unterstützung bekommt er von Alexander Wilß, Mitglied des Schauspielensembles. Neben seinem Engagement – zuletzt konnten Sie ihn beim „Jedermann“ in der Titelfigur erleben – beschäftigt sich Alexander Wilß seit vielen Jahren mit elektronischer Musik und hat in der vergangenen Spielzeit z.B. bei „Endstation Sehnsucht“ für den passenden Szenensound gesorgt. 

Adda Schade und Alexander Wilß nehmen die Zuhörer mit auf eine akustische Reise durch Klänge und Geräuschewelten begleitet von elektronischen Sounds und Instrumenten. Die Veranstaltung findet im abgedunkelten Raum statt. 

Die beiden Klangreisenden haben dieses Mal den Gitarristen Simon Ackers als Begleitung gewinnen können, der mit live gespielten, improvisierten, geloopten Melodien einen organischen Rahmen für den Abend schafft.

Bitte bringt Isomatten und Kissen mit, auf denen ihr es euch gemütlich machen können. 

Einlass 19.30 Uhr
Beginn 20 Uhr
Eintritt 6,- EUR
Kartenvorverkauf im Theater Paderborn

09. Nov. 2017, ab 20:00 Uhr

Cubolumos – Jazz im Sputnik

Im Inneren des Kubus entsteht ein Klang, fein und dünn wie ein Leuchten. Er wird größer, wird kleiner, verändert Farbe und Form – geborgen und von allen vier Seiten geschützt, aber nach oben und unten hin offen.

In den facettenreichen Kompositionen werden elektronische und akustische Elemente kombiniert. Das klingt manchmal so intim, wie skandinavische Kammermusik; an anderer Stelle jedoch wieder ausladend und groß. Die vier Musiker entwerfen ihre eigene Version von Contemporary Jazz – er ist hell und dunkel, warm und kalt, immer in Bewegung. Traditionelle Konzepte verbunden mit einem zeitgenössischen Sound. Dass all dies keine Gegensätze sein müssen, sondern sich zu einem Ganzen komplementieren, beweist die Musik von Cubolumos.

Dass die Jungs eigentlich nicht aus der Metropole, sondern aus dem Schleswig-Holsteiner Land kommen, verwundert nur auf den ersten Blick. Tatsächlich führten gerade diese Gegebenheiten zu einer langjährigen gemeinsamen musikalischen Vergangenheit in verschiedensten Bands. 


Nach Jahren des Jazzstudiums in Rotterdam, Hamburg, Düsseldorf und Bremen sind sie wieder zurück im Norden, um ihren ganz persönlichen Jazz zu verwirklichen.

Cubolumos – das sind:
Lasse Golz, Saxophon
Mirko Gibson, Keyboards
Jonas Teichmann, Bass
Frederik Weißel, Schlagzeug

Eintritt 8,- EUR/6,- EUR (erm.)
Kartenvorverkauf im Sputnik.

12. Nov. 2017, ab 19:30 Uhr

Kosmonautenquiz

Am 12. November um 19.30 Uhr geht das jetzt schon legendäre Kosmonautenquiz in die nächste Runde! Als regelmäßige Quizmaster werden abwechselnd die Teams aus Mario und Karsten sowie Gero und Rainer das Quiz vorbereiten. Natürlich gibt es auch in Zukunft die Möglichkeit für alle Teams, auch mal selber als Quizmaster die Fragen zu stellen.

Also lernt die Große Kosmische Enzyklopädie auswendig und beantwortet Fragen aus den schönen Kategorien Unendliche Weiten, Getränke, Musik, Literatur…Wir haben Platz für 10 Teams à 6 Quizzer, also meldet euch besser vorher an!

Quizmaster: Karsten & Mario